Holzbaupreis Bayern 2018

Von links nach rechts: Waldkönigin Johanna Gierl, Andreas Oefele, Stefan Degle, Ministerin Michaela Kaniber, Theo Degle, Andreas Matievits, Lydia Haack (Jury-Vorsitzende)

Sechs herausragende Holzbauten hat Forstministerin Michaela Kaniber mit dem Bayerischen Holzbaupreis ausgezeichnet. Die vier Sieger-Projekte sind: der Neubau eines Kindergartens in Neustadt an der Donau (Lkr. Kelheim), ein Einfamilienhaus in Herrsching (Lkr. Starnberg), ein Architekturbüro als Garagenaufstockung in Königsbrunn (Lkr. Augsburg) sowie ein Gemeinschaftsprojekt in Garmisch-Partenkirchen, das alpenländisches Bauen modern interpretiert. Sonderpreise erhielten ein temporärer Eingangs- und Ausstellungspavillon für die Alte Pinakothek in München sowie der Neubau einer Kirche mit außergewöhnlicher Formensprache in Holzkirchen (Lkr. Miesbach).

Holzbau Oefele Holzbaupreis 2018

Holzbaupreis 2018

STUDIO 17A ARCHITEKTUR ALS GARAGENAUFSTOCKUNG

Durch eine Aufstockung mit Wand-, Decken- und Dachelementen aus massivem Brettsperrholz wurde eine Beton-Doppelgarage in ein Bürohaus mit einzigartigem Charakter verwandelt. Dass Bauen im Bestand zu besonderen und individuellen Lösungen führen kann, wird uns hier gekonnt vor Augen geführt. Die gelungene Komposition aus Alt und Neu, mit Eingang durch das ehemalige Garagentor, hellen Arbeitsräumen mit raumbreiter Verglasung und einem 45 Grad Pultdach, liefert ein hervorragendes Beispiel für die Möglich keiten der Nachverdichtung im urbanen Raum durch einen kreativen Umgang mit dem Vorhandenen.

BAUHERR
Theo Degle

ARCHITEKT
17A ARCHITEKTUR
Alpenstraße 17a, 86343 Königsbrunn

TRAGWERKSPLANER
Ing.-Büro Hauf GmbH & Co. KG
Kaspar-Manz-Straße 10, 89423 Gundelfingen

HOLZBAU
Holzbau Oefele
Keltenstraße 9, 86517 Wehringen

Wir arbeiten gerne – für Sie – europaweit!